Lehre bei Heindl

Orthopädietechniker/in


Der Handwerksberuf der Orthopädietechniker/innen umfasst die Ausbildungsschwerpunkte Orthesen-Technik, Prothesentechnik und Rehabilitationstechnik, wobei mindestens zwei dieser Schwerpunkte erlernt werden müssen. Im Rahmen der Ausbildung werden gute Kenntnisse der Anatomie und Krankheitslehre vermittelt, die wesentliche Voraussetzungen für die Ausübung dieses Berufs darstellen. Orthopädietechniker/innen stellen nach ärztlicher Verordnung, zur konservativen Behandlung von Fehlstellungen oder zur Unterstützung bzw. Entlastung des Haltungs- und Bewegungsapparates, vorwiegend in Handarbeit, technische Heilbehelfe und Hilfsmittel individuell nach Maß her. Auch die Anpassung und gegebenenfalls Adaptierung vorgefertigter Heilbehelfe und Hilfsmittel an die individuellen Patientenbedürfnisse gehören zum Aufgabengebiet der Orthopädietechnik.

Bei der Fertigung kommen unterschiedlichste Materialien, wie Metalle, Kunststoffe, Carbonfasern, Harze, Holz, Leder usw. zur Anwendung. Sehr oft bildet die Basis der Arbeit ein Gipsmodell oder ein 3-D Modell. Auch wenn es sich noch um einen klassischen Handwerksberuf handelt, wo gebohrt, gefeilt, geschliffen etc. wird, wurde auch die technische Orthopädie in den letzten Jahren kontinuierlich digitalisiert. So werden in der modernen Fertigung bei Bandagist Heindl zunehmend CAD und Additive Fertigungstechniken eingesetzt.

In enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten ist das Ziel eine optimale individuelle Versorgung des Patienten zu erreichen, die sich der normalen physiologischen und anatomischen Funktionsweise anzunähern versucht und damit die weitgehende Rehabilitation ermöglicht.

Der gesetzliche Schulbesuch sieht neben den Kernfächern Orthopädietechnik, orthopädietechnisches Praktikum und Labor, Technologie, Anatomie und Physiologie auch politische Bildung, berufsbezogene Fachsprache Englisch und angewandte Wirtschaftslehre vor.

Vorausgesetzt werden handwerkliches Geschick, räumliches Vorstellungsvermögen und Fingerfertigkeit ebenso wie Lernbereitschaft, Selbstständigkeit und Kontaktfreudigkeit. Physische und psychische Belastbarkeit sind von Vorteil, da man im beruflichen Alltag auch häufig mit persönlichen Schicksalen der Patienten konfrontiert wird. Wie im Arbeitsleben generell, sind Flexibilität, Verlässlichkeit und Freundlichkeit die Basis für eine erfolgreiche Karriere.

Ausbildungsdauer: 3 ½  Jahre

Lehrlingsentschädigung Stand 2022:

1. Lehrjahr: € 726,-
2. Lehrjahr: € 914,-
3. Lehrjahr: € 1.204,-
4. Lehrjahr: € 1.603,-

Besondere Leistungen in der Berufsschule werden mit einer Erfolgsprämie belohnt.

Wenn Du die Herausforderung annehmen willst, in dieser Branche zu arbeiten, sende Deine schriftliche Bewerbung mit Foto an:

Bandagist Heindl Gmbh
(Personalabteilung)
Sonnensteinstraße 1
4040 Linz

oder an: office@heindl-bandagist.at
Kennwort: Orthopädietechniker-Lehre